Tel. 06071/820090   martin.konietschke@t-online.de

CREDO

Ich beschäftige mich mit allem,

was in meinen Reusen hängen bleibt.

Auch mit dem Beifang.

 

Manches davon ist so vielschichtig,

dass ich immer wieder darauf zurück komme,

weil es noch etwas zu sagen gibt.

So entstehen Werkgruppen, in loser Folge,

über Jahre hinweg.

 

Ich folge keinem Konzept.

Konzepte sind mir zu unbeweglich, um den

Wechselfällen des Lebens gerecht werden zu können.

Ich habe eine Haltung.

 

Mein Geschäft ist es, zu deuten und zu verdichten.

 

Wenn man so will, versuche ich aus vierzig Seiten Prosa

einen Vierzeiler zu destillieren.

 

Ist alles gut gegangen, steht am Ende

dieses Prozesses - Poesie.

 

Um nichts anderes geht es.

 

Martin Konietschke

Mein Blog

Aufsatz zur Entstehung des Denkmals für Georg Christoph Lichtenberg in seiner Geburtsstadt Ober Ramstadt, für das Jahrbuch der Lichtenberggesellschaft, 2016.
 
„Neue Blicke durch die alten Löcher“.
 
In diesem Satz steckt der ganze Lichtenberg, mit seiner Beobachtungsgabe, seiner Spottlust und Fabulierkunst und seiner stets sehr eigenen Sicht auf die Welt.
 
Diese sechs Worte und der Punkt am Ende sind jetzt zu lesen, eingemeißelt in den Sandsteinsockel seines Denkmals in Ober-Ramstadt.
 
Von Anfang an wollte ich dem Bildnis Lichtenbergs einen seiner Geistesblitze zuordnen. Letztendlich aber kam es anders herum: Die Plastik entstand auf der Grundlage eines Lichtenberg‘schen Gedankens. Was im Falle eines Wort – und Geistesakrobaten seines Ranges wohl auch der der richtige Weg ist.

Adresse

Martin Konietschke
Steinweg 43
64807 Dieburg
Atelier

Warthweg 13b
64823 Groß-Umstadt
Kontakt

Tel.: 06071 82 00 90
Mobil: 0160 95658185
martin.konietschke@t-online.de
www.martin.konietschke.de